Ortspokalturnier am 10.06.17

Vorstand, 11.06.17

++ Zwei neue Ortsmeister: Pollertstraße gewinnt das Fußballturnier – Steinbild gewinnt das Tauziehen ++ 

 ++ Katze Kampling gewinnt die Mini-Kreuzfahrt nach Oslo ++ 

Bei bestem Wetter fand am Samstag, 10. Juni 2017 das diesjährige Ortspokalturnier auf der Sportanlage in Ahlen statt. 

Den Auftakt machten die Kids um 14.00 h und erzielten super Leistungen beim Kinder-Sportfest. Die Übungsleiterinnen Marianne Kruth-Heege und Andrea Antons freuten sich besonders über die hohe Teilnehmerzahl, die mit über 50 Kindern rekordverdächtig sein dürfte.  Den Abschluss bildete das allseits beliebte Eltern-Kind-Schubkarrenrennen, bei dem alle sehr viel Spaß hatten.

Um 16.00 h begrüßte der 1. Vorsitzende Manni Plock alle Anwesenden und startete das Ortspokalturnier. In zwei Gruppen traten jeweils vier Mannschaften im Modus ‚Jeder gegen Jeden’ gegeneinander an. Teilgenommen haben:

 

++ Alt-Ahlen ++ Steinbild ++ Beekhusen ++ Maunberg ++ Ahornstraße ++Wittefehn ++ Pollertstraße ++ Mädchen ++

 

In den beiden Halbfinalen, die über Kreuz ausgespielt wurden, setzten sich schließlich die Mannschaften ‚Pollerstraße’ und ‚Beekhusen’ durch, so dass sie im Finale gegeneinander antraten. Da es nach regulärer Spielzeit 0:0 unentschieden gestanden hat, musste der Turniersieg im 9-Meter-Schießen entschieden werden. Hier zeigten die Jungs der ’Pollertstraße’ schließlich die stärkeren Nerven und gingen als Turniersieger vom Platz. Besonders stolz nahm dann auch Torhüter Paul Cordes den neuen Pokal, gestiftet von Bürgermeister Hermann Borchers, entgegen. Der vorherige Pokal ist nämlich im letzten Jahr in den Besitz von ‚Beekhusen’ übergangen – sie haben 2014, 2015 und 2016 das Turnier dreimal nacheinander gewonnen. 

Zwischen den Fußballspielen fand der Tauzieh-Wettbewerb statt. Daran haben teilgenommen:

++ Steinbild ++ Beekhusen ++ Wittefehn ++ 1.  und 2. Herren ++ Ahornstraße ++ Maunberg ++ Pollert ++ Vorstand Sportverein/Vorstand Schützenverein Steinbild ++

 

In den Wettkämpfen setzten sich ‚Wittefehn’ und ‚Steinbild’ souverän gegen ihre Konkurrenten durch und trafen schließlich im Finale aufeinander. Hier ließen die ‚Steinbilder’ den Jungs vom ‚Wittefehn’ keine Chance und entschieden diesen Wettkampf für sich. So zeigte sich auch Martin Hertel sichtlich stolz, als er die heißbegehrte Trophäe aus den Händen von Bürgermeister Hermann Borchers überreicht bekam.

Hermann Borchers und Manni Plock nutzen die Aufmerksamkeit während der Siegerehrungen, um sich mit einem kleinen Präsent bei Manni Zeidler und Otto Abeln dafür zu bedanken, dass sie über viele Jahre die Klause eigenverantwortlich geführt haben. Aus persönlichen Gründen haben sie zu Beginn des neuen Jahres diese Tätigkeit aufgegeben.

Petra und Wolfgang Bühring erhielten ebenfalls ein kleines Präsent als Dank und in Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz für den Sportverein, insbesondere aber für die Vorbereitung des diesjährigen Ortspokalturniers.

 

Abschließend bedankte sich Manni Plock bei allen Helferinnen und Helfern, die die Durchführung einer solchen Veranstaltung überhaupt erst möglich machen und wies gleichermaßen darauf hin, dass sich der Sportverein über jede weitere helfende Hand sehr freuen würde.

Während der zahlreichen Wettkämpfe war Stefan Antons fleißig dabei, Lose für die Tombola zu verkaufen. Die Ziehung wurde dann auch mit großer Spannung erwartet. Schließlich warteten über 50 Preise im Wert von etwa 2.000,00 € auf ihre neuen Besitzer! So war es am Ende Mathias ‚Katze’ Kampling, der das große Los gezogen hat und sich über die Mini-Kreuzfahrt nach Oslo (und zurück!) inkl. Schlemmerbuffet freuen durfte.

Nach Abschluss der ‚offiziellen’ Teile ging es in die 3. Halbzeit, an der zur großen Freude der Verantwortlichen ebenfalls viele Ahlener/innen und Steinbilder/innen teilgenommen haben. „Ein wirklich schöner und rundum gelungener Tag, der nun leider zu Ende geht!“, freute sich Manni Plock so denn auch weit nach Mitternacht ... .